Berlin - Wo einst Grenzsoldaten die Sicherheit der DDR garantieren sollten, schlendern heute Touristen unbekümmert entlang und fotografieren die Überbleibsel der Geschichte. Wo die Berliner Mauer früher Ost und West trennte, erinnern heute nur noch Mauerreste an das getrennte Deutschland. Die ehemalige Teilung der heutigen Hauptstadt Deutschlands ist nur noch zu erahnen.

Die Berliner Mauer trennte die Stadt damals genau am Brandenburger Tor. Der Platz am Brandenburger Tor war zu Mauerzeiten meist verödet und menschenleer. Heute wird er für Kundgebungen und Demonstrationen jeglicher Art genutzt, und wird vor allem von Touristen aufgesucht.

In unserer Bilderstrecke wird in eindrucksvollen Ansichten vor und nach dem Mauerfall deutlich, wie stark sich die deutsche Hauptstadt seit den 1980er-Jahren verändert hat.