Auf dem Bahnsteig der U8 am Kottbusser Tor wurde ein Mann vor einen einfahrenden Zug gestoßen und getötet.
Foto:  Morris Pudwell

Kreuzberg - In der Nacht zum Mittwoch ist ein Mann auf dem Bahnsteig der U 8 im U-Bahnhof Kottbusser Tor getötet worden. Es handelt sich um einen 30-jährigen Iraner, der vor eine einfahrende U-Bahn gestoßen wurde. Möglicherweise ging es dabei um einen Streit im Drogenmilieu. „Entsprechenden Hinweisen gehen wir selbstverständlich nach“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.