Berlin - Die Mehrheitsverhältnisse sind an diesem Nachmittag eindeutig: Dieses Mal sind keine Reichsfahnen oder andere Symbole von Rechtsradikalen auf diesem weitläufigen Parkplatz in Marzahn zu sehen. Dieses Mal haben sich keine Neonazis versammelt, um das stille Gedenken an einen getöteten Vietnamesen zu stören. Neben diesem kleinen Einkaufszentrum am Brodowiner Ring haben sich etwa 80 Leute versammelt, um an Nguyen Van Tú zu erinnern, der hier vor 30 Jahren, genau um 17.30 Uhr, von einem Rechtsextremisten so schwer verletzt wurde, dass er kurz danach starb.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.