Berlin - In Berlin haben mehrere Hundert Menschen für eine vollständige Legalisierung von Cannabis demonstriert. Nach Angaben der Polizei kamen am Samstag um die 300 Leute zusammen. Die Demonstranten schwenkten Fahnen und selbst gebastelte Plakate, auf denen Hanfpflanzen abgebildet waren. «Die Stimmung ist angenehm», sagte Aktivist Steffen Geyer.

Der Protestmarsch startete an der Warschauer Brücke im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Am späten Nachmittag treffen die Demonstranten am Volkspark am Weinberg im Prenzlauer Berg zu einer Abschlusskundgebung ein.

Der «Global Marijuana March» findet weltweit in der ersten Maihälfte statt. Im August trifft sich die Szene erneut in Berlin zur zentralen Hanfparade. Derweil will der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg einen Coffeeshop eröffnen, wo Haschisch und Marihuana staatlich kontrolliert verkauft werden kann. (dpa/bb)