Die Berliner Polizei hat den Schutz für insgesamt 39 Liegenschaften diplomatischer Einrichtungen von Russland, der Ukraine und Belarus hochgefahren. Und trotzdem ist es einem Mann gelungen, die belarussische Botschaft in Treptow zu beschmieren.

Wie am Mittwoch bekannt wurde, brachte er am Dienstagnachmittag Transparente am Zaun der Botschaft in der Straße am Treptower Park an und beschmierte die Stützpfeiler des Eingangstores mit roter Farbe. Auf einem Transparent mit einer Größe von 160 mal 80 Zentimetern stand in kyrillischer Schrift „Hier sind die Faschisten“. Das zweite Transparent mit einer Größe von 190 mal 120 Zentimetern zeigte in deutscher Sprache „Hier wohnen die Faschisten“ – eingefasst von zwei Hakenkreuzen.

Polizisten konnten einen tatverdächtigen 38-jährigen belarussischen Staatsangehörigen, der auf dem Gehweg eine Antifa-Fahne schwenkte, festnehmen. Die Transparente wurden beschlagnahmt. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung in einer Polizeidienststelle wurde der Mann entlassen.