Nach einem offenbar massiven Corona-Ausbruch in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Tegel ist die Teilanstalt II des Gefängnisses teilweise in Quarantäne. Das betrifft rund 300 Strafgefangene. In dem Bereich sollen sich mehr als 30 Inhaftierte mit dem Virus infiziert haben, heißt es aus Gefangenenkreisen. Ein ungeimpfter Insasse befinde sich zur intensivmedizinischen Behandlung in einem Krankenhaus. Weihnachten habe man nun im zweiten Jahr in Folge im Lockdown verbringen müssen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.