Berlin - Es war der erste Digital-Parteitag in der Geschichte der Berliner Grünen, und er endete mit einem klaren Votum. Bettina Jarasch wird Spitzenkandidatin der Partei für die Abgeordnetenhaus im kommenden September. Bei einer Corona-bedingt virtuell abgehaltenen Landesdelegiertenkonferenz, bei der nur die engere Parteispitze und einige Mitarbeiter im Hotel Estrel anwesend war und die Delegierten daheim an ihren Computern saßen und abstimmten, erhielt Jarasch 142 von 147 abgegebenen Stimmen (bei 5 Enthaltungen). Das sind 96,6 Prozent. Die Wahl galt als sicher, eine Gegenkandidatur gab es nicht. Die Pateispitze hatte sich zuvor auf die 52-Jährige aus Kreuzberg geeinigt und sie Anfang Oktober bereits der Öffentlichkeit präsentiert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.