Berlin - Rhetorisch ist die Linke schon vor der Wahl vom Oppositions- in den Regierungsmodus gewechselt, jetzt passt sie auch ihre Organisation an die neuen Aufgaben an. In der kommenden Legislatur soll eine Doppelspitze die 27-köpfige Fraktion führen. Einen entsprechenden Vorschlag unterbreitete der Landesvorsitzende Klaus Lederer am Dienstag seinen Genossen. Demnach wird sich Udo Wolf in der nächsten Woche erneut als Vorsitzender zur Wahl stellen, er leitet die Fraktion seit 2009. Als Co-Vorsitzende schlug Lederer die frühere Sozialsenatorin Carola Bluhm aus Mitte vor.

Verständigung eine der größetn Herausforderungen

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.