Mit der Hitze umzugehen, sind wir bereits geübt, doch diese Woche legt der Hochsommer noch einmal eine Schippe glutheißer Kohle oben drauf. Johannes heißt das Hoch, das uns nun von neuem gewaltig einheizt. Höchstwerte von 38, stellenweise sogar 40 Grad werden erwartet.

Dabei startet die Woche zunächst noch verhältnismäßig gnädig, mit maximal 28 bis 32 Grad am Montag und kaum einer Wolke am Himmel. Durchatmen können wir noch einmal in den Nachtstunden, denn die Tiefstwerte sacken laut Deutschem Wetterdienst (DWD) stellenweise bis auf 13 Grad hinab.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.