Eisenhüttenstadt - Der starke Anstieg der Flüchtlingszahlen führt zu Konflikten zwischen Landesregierung und Kommunen. Das Innenministerium verlangte am Mittwoch eine raschere Aufnahme von Asylbewerbern durch Landkreise und Städte in Brandenburg. Staatssekretär Rudolf Zeeb sagte bei einem Besuch der Erstaufnahmestelle in Eisenhüttenstadt, es sei „auf Dauer nicht zu akzeptieren“, dass Flüchtlinge dort länger als notwendig bleiben müssen. Aus Sicht des Ministeriums handeln die Kommunen zu zögerlich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.