Unterwegs mit Judy Winter und Harald Juhnke: Ich bin mal mit Judy Winter nach Düsseldorf geflogen. Ja, ehrlich, und vielleicht hätte ich Günter Pfitzmann am Taxistand treffen, mit Harald Juhnke einen Koffer-Trolley-Unfall bauen oder Brigitte Mira beim Check-in zuzwinkern können. Gut möglich auf dem Flughafen Tegel damals, so kurz vor Weihnachten Neunzehnhundert... – na ja, egal. Die Mauer stand fest, aber ich wankte, mir wurden die Tickets geklaut. Meines und die von zwei Kumpels. Ich hatte den Trip arrangiert, vorfinanziert und versaut. Entsprechend groß das Hallo vor dem Schalter der British Airways. 

Wir sind dann nach zähen und zwecklosen Verhandlungen auf die Bahn umgestiegen. Vom Zoo aus acht Stunden gen Westen. Stehend im Gang. Lok-Wechsel in Drewitz und Marienborn. „Guden Obend, die Doggumende bidde.“ Unter unseren Füßen das Klack-Klack der Schienen, über unseren Köpfen Günter Pfitzmann, Harald Juhnke, Brigitte Mira und unsere Tickets, vielleicht. Christian Schwager

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.