Berlin - Die Polizei hat ihre Schwerpunktkontrollen des Berliner Straßenverkehrs ausgeweitet. „In diesem Jahr haben wir uns auch das Geschehen an zahlreichen Kreuzungen genauer angeschaut“, sagte Frank Schattling, der in der Landespolizeidirektion für die Verkehrssicherheit zuständig ist, der Berliner Zeitung. „2022 wird es dort ebenfalls Kontrollen geben.“ Allein im vergangenen Jahr haben Fehler beim Abbiegen in Berlin zu mehr als 10.600 Kollisionen geführt – die häufigste Unfallursache in der Stadt. Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) forderte auch von Planern und Politikern mehr Aufmerksamkeit für diese Bereiche.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.