Adventskalender: 24 Geschenke, die höchstens einen Euro kosten

Köln - Nur noch wenige Tage, dann muss er hängen: der Adventskalender. Zumindest, wenn Kinder im Haushalt wohnen. Eltern, die gerne basteln, aber es immer nur auf den letzten Drücker schaffen, werden langsam nervös. 

Während die Kinder längst von zahlreichen glitzernden Mini-Päckchen träumen, stehen Mama und Papa jedes Jahr vor der Frage: Was soll ich bloß in die Adventskalender-Säckchen stecken?

Am besten soll es wenig kosten, leicht zu besorgen sein und doch jeden Morgen Jubel auslösen – oder zumindest ein Lächeln.

Wir haben ein paar Ideen gesammelt, die jeweils nicht mehr als einen Euro kosten sollten:

Kleine Stempel

Pferdchen, Pirat oder Sonne: kleine bunte Stempelchen passen leicht ins Säckchen und machen Spaß.

Mini-Rubbelbilder

Jedes Mal wieder schön: Kleine „Zauberblöcke“, auf denen Bilder erscheinen, wenn man mit dem Buntstift drüber malt. Gibt es sogar mit Weihnachtsmotiven.

Sticker

Ob Figuren vom Lieblings-Disney-Film, die schönsten Feuerwehr-Autos oder einfach nur Tiere. Kinder kleben für ihr Leben gerne auf.

Schokoladen mit Motiv

Ein bisschen was Süßes ist ja wohl erlaubt. Besonders schön sind einzeln verpackte Schokoladen, zum Beispiel Pferde, Fußbälle oder Sterne.

Kinder-Tattoos

Die Eule auf dem Unterarm, den Fisch auf der Hand – das macht Kinder meist sehr stolz.

Kaugummi

Das ist nichts für ganz kleine Kids, aber größere freuen sich über Kaugummis mit viel Geschmack.

Zahnbürste

Praktisch und angesagt: Warum nicht mal eine lustige Motiv-Zahnbürste ins Türchen stecken.

Haarschmuck

Das ist in der Regel nur etwas für Mädchen: Fröhliche Haarspangen oder leuchtend bunte Haargummis werden immer gebraucht.

Schlüsselanhänger

Mini-Plüschtiere, kleine Autos oder schöne Tierbilder: Kinder mögen Schlüsselanhänger – selbst wenn sie noch keinen Schlüssel haben.

Pixi-Buch

Es gibt auch passende Pixi-Geschichten mit Weihnachtsbezug.

Post-it mit Nachricht

Auch Kinder freuen sich über liebe Worte. Einfach einen netten Kommentar schreiben, mit Herzchen von Mama und Papa.

Knicklicht

Alles was leuchtet, ist bei Kindern beliebt.

Magnet

Anheften und wegziehen – ein Spiel, das kleine Kinder ewig spielen können.

Brausepulver

Das bitzelt so schön – und die Tütchen passen gut in jedes Säckchen.

Esspapier

Fühlt sich lustig an und schmeckt auch genauso.

Glitzernde Schmucksteine

Kinder sammeln gerne kleine Schätze und freuen sich über alles, was glänzt oder funkelt. Warum nicht einfach ein oder zwei glitzernde Schmucksteine ins Säckchen legen. Gibt's in jeder Bastel-Abteilung.  

Schwimm-Tiere

Ob das Schnabeltier mit Eigenantrieb, das Spritz-Häschen oder die klassische Ente: Hauptsache, es schwimmt.

Mini-Puzzle

Ein Säckchen-Inhalt zum Zusammenbauen: Einfach die Teile eines Mini-Puzzles einfüllen. Dann kann nach dem Auspacken gleich los gepuzzelt werden.

Zauber-Handtuch

Am Anfang ist es nur ein kleines Paket, doch im Wasser entfaltet sich ein Handtuch.

Flummi

Hüpft und rollt, was will Kind mehr?!

Fluoreszierende Sterne

Der selbst geklebte Sternenhimmel im Kinderzimmer lässt gut träumen.

Buntes Badesalz

Endlich mal in knallrosa Badewasser sitzen, das macht Kinder glücklich.

Anspitzer

Spitzen ist für viele Kinder wichtiger als malen.

Bleistift

Es gibt wirklich komische Stifte, mit wackelndem Aufsatz, Tierfiguren oder Federn.

Es ist knapp, aber nicht zu spät. Auf ins Getümmel, Eltern! (lha/iwo)