Berlin - Fünf Jahre lang war Stefan Komoß von der SPD Bürgermeister von Marzahn-Hellersdorf, doch bei der Wahl wurde seine Partei nur noch drittstärkste Kraft im Bezirk. Trotzdem wirkt Komoß nicht politikmüde, sondern eher wie jemand, der noch viel vorhat, im rot-rot-grünen Senat zum Beispiel. In den Koalitionsverhandlungen vertritt er die SPD in der Arbeitsgruppe Bildung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.