Berlin - Als sie sich am späten Nachmittag gegenüberstehen, scheint für einen Moment das, was sie trennt, nur 100 Meter regennasse Straße und zwei Reihen behelmter Polizisten zu sein. „Free Gaza“ rufen sie auf beiden Seiten, und meinen doch nicht das Gleiche: Die rund 1 200 Teilnehmer der Al-Kuds-Demonstration wollen Palästina von Israel befreien, die paar Hunderte, die an diesem Tag auf die Straße gekommen sind, um gegen sie zu protestieren, wollen einen Gazastreifen ohne die Hamas. Kurz wünscht man sich, dass hier so mancher zuerst das Gemeinsame sehen würde.

Dieser Inhalt ist nicht mehr verfügbar.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.