Berlin - Marktstand oder Discounter? Bio oder billig? Aldi Nord und Anwohner im Wrangelkiez ringen nun schon seit fast zwei Jahren mit dem Bezirk und der Markthalle Neun um den Erhalt der dortigen Aldi-Filiale. Zum Juni 2019 hatte die Markthalle Neun dem Discounter gekündigt und einen Mietvertrag mit dm unterschrieben. Wegen der breiten Anwohnerproteste bekam Aldi schließlich einen neuen Mietvertrag, der monatlich kündbar ist. 

Für Aufregung sorgte nun eine Stellungnahme der Markthalle Neun vom 15. Februar 2021. Dort wird eine Pressemitteilung von Aldi Nord so interpretiert, dass Aldi auf der Suche nach einem neuen Standort sei und demnach die Filiale schließen will. Der Satz: „Dennoch haben wir stets verdeutlicht, dass wir weiterhin unsere Rolle als Nahversorger des umliegenden Quartiers sehen und grundsätzlich in der Markthalle bleiben würden, bis sich eine realistische und ortsnahe Alternative bietet“, bestätige demnach frühere Gespräche, in welchen Moritz Löbbert der Markthalle gegenüber erklärte, den Standort aufgeben zu wollen.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.