Berlin - Neulich war ich in Brandenburg auf Kurzurlaub und besuchte mit Töchtern und Enkelin einen Alpaka-Hof. Die Tiere wirken „so süüüß!“ mit ihren langen Hälsen, ihrem weichen Fell, ihren frech-aufmüpfigen Gesichtern und ihren Puscheln auf dem Kopf. Und sie sind auch mächtig „in“ zurzeit: Alpakas besuchen Altenheime, wo Omis sie streicheln können. Auf Alpaka-Wanderungen kann man „ein Stück peruanischen Lebensgefühls“ erleben. Und überall wird man mit Alpaka-Socken zugestrickt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.