Ein Schüler mit einer Maske zum Schutz vor dem Virus (Symbolbild).
Foto: Imago Images

BerlinDas Gerhart-Hauptmann-Gymnasium im Bezirk Treptow-Köpenick, das am Donnerstag wegen eines Corona-Falls geschlossen worden war, hat den Unterricht wiederaufgenommen. Das sagte Schulleiter Thomas Hähnert am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Die Lehrerinnen und Lehrer der Schule sowie eine Schulklasse seien am Donnerstag auf Sars-CoV-2 getestet worden.

Das Gesundheitsamt habe ihn am Freitagvormittag über die Ergebnisse informiert, berichtete Hähnert. Alle Tests seien negativ. „Wir fahren den Unterricht wieder hoch. Die Schülerinnen und Schüler sind schon wieder in der Schule oder auf dem Weg dahin.“ Auch der zuständige Bezirksstadtrat Bernd Geschanowski bestätigte der dpa: „Alle Tests sind negativ. Der Schulbetrieb ist wiederaufgenommen.“

Die Schule im Stadtteil Friedrichshagen war am Donnerstag geschlossen worden, weil eine Lehrkraft angegeben hatte, positiv getestet worden zu sein. Der Schulleiter hatte das nach seinen Angaben am Mittwochabend in Rücksprache mit der Schulaufsicht entschieden, nachdem er davon erfahren hatte. Das Gerhart-Hauptmann-Gymnasium war die erste Schule in Berlin, die kurz nach den Sommerferien wegen eines möglichen Corona-Falls wieder geschlossen wurde.