Berlin - Wen ich auch immer anspreche – meist höre ich Antworten wie diese: Oh, das ist ja toll! Der Seelenbinder war ein Guter“, sagt Michael Fuchs. Der Wahl-Köpenicker gehört zu einer überparteilichen Bürgerinitiative, die am Köpenicker Amtsgericht eine Gedenktafel für den Sportler Werner Seelenbinder, der 1944 von den Nazis hingerichtet worden ist, anbringen will.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.