Berlin - Im Kino und in Grusel-Romanen geistern sie herum - nun hat es die Piratenpartei geschafft, dass sich auch die Berliner Verwaltung mit den Untoten beschäftigen musste. „Ist Berlin für den Fall einer Zombie-Katastrophe gerüstet?“. So lautete eine Kleine Anfrage der Piratenpartei-Abgeordneten Christopher Lauer und Simon Kowalewski. Berliner Medien berichteten am Mittwoch ausführlich darüber.

Die US-amerikanische Seuchenschutzbehörde habe ein Handbuch für das Szenario des Ausbruchs einer Zombie-Katastrophe verfasst, heißt es in der Anfrage. Die beiden Parlamentarier wollten nun wissen, ob der Berliner Senat ebenfalls plant, „ein derartiges Handbuch für ein solches Katastrophenszenario in Berlin zu erstellen? Wenn nein, warum nicht?“

Die Senatsverwaltungen müssen jede Kleine Anfrage beantworten. In der vergangenen Legislaturperiode seien 5767 solche schriftlichen Anfragen gestellt worden, hieß es im Abgeordnetenhaus. In dieser Legislaturperiode waren es bislang 1766.

Völlig humorlos, aber nicht unkritisch

Die Antwort der Berliner Gesundheitsstaatssekretärin Emine Demirbüken-Wegner (CDU) fiel pflichtgemäß völlig humorlos, aber nicht unkritisch aus.

Entgegen der Annahme der Piratenpartei handle es sich nicht um ein Handbuch mit Verhaltensweisen während einer Zombie-Katastrophe, sondern um einen Comic, beschied die Staatssekretärin den Fragestellern. Die US-Behörde habe das Thema bewusst überspitzt dargestellt, um Jugendlichen das Thema Katastrophenschutz näher zubringen. „Allerdings entspricht die Art und Weise der Darstellung dieses sehr wichtigen Themas nicht dem Verständnis des Senats von sinnvoller Katastrophenvorsorge“, hieß es kritisch.

Die beiden Abgeordneten wollten auch wissen, welche Kosten durch die Beantwortung ihrer Zombie-Anfrage entstanden sind. „Die Kosten, welche bei der Beantwortung von Kleinen Anfragen entstehen, werden nicht gesondert erfasst. Eine gesonderte, dezidierte Auflistung würde in keinem Verhältnis zum Aufwand stehen“, hieß es in der Antwort. (dpa)

Hier der Link zur Kleinen Anfrage