Der Mann auf der Anklagebank von Saal 500 wirkt jünger, als er mit seinen 28 Jahren ist. Sahat J. muss sich an diesem Tag wegen Totschlags vor einer Schwurgerichtskammer des Berliner Landgerichts verantworten. Der aus Armenien stammende Mann soll einen guten Freund mit Dutzenden Messerstichen getötet haben. Die Leiche des 31-jährigen Mannes war Ende September im Pankower Ortsteil Malchow gefunden worden. Die Polizei teilte damals mit, sie habe in einem Gebüsch gelegen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.