Eine Beleidigung, ein Streit und schließlich eine wilde Schlägerei auf einem U-Bahnhof mitten in Neukölln. In einem jetzt aufgetauchten Video ist zu sehen, wie zwei arabischsprechende junge Männer auf einen Transsexuellen losgehen und sie über den Bahnsteig jagen. Einfach nur, weil sie anders ist. Kein Einzelfall: Noch nie gab es so viele Übergriffen auf queere Menschen, allein im letzten Jahr wurden einem Berliner Anti-Gewalt-Projekt 324 Fälle gemeldet. Und die Dunkelziffer liegt nach Einschätzung der Polizei deutlich höher. Auf dem Video, das seit wenigen Tagen im Internet kursiert, ist ein transsexueller Berliner zu sehen, der in einem Waggon der U-Bahnlinie 7 mit zwei jungen Männern aneinandergerät. Alle drei Personen schreien sich auf arabisch an, laut Augenzeugen soll es bei dem Streit um die sexuelle Identität des Attackierten gehen.

Junge Schläger attackieren Transsexuellen in der U-Bahn

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.