In der Stadthalle von Erkner begann am 23. September die Anhörung der Tesla-Gegner, sie wird wohl bis mindestens Freitag laufen.
In der Stadthalle von Erkner begann am 23. September die Anhörung der Tesla-Gegner, sie wird wohl bis mindestens Freitag laufen.
Foto: dpa/Patrick Pleul

Erkner - Ein kleiner Punkt in der Mitte des Bildschirms – das ist Ulrich Stock. Der Mann, der in diesem Milliarden-Spiel die Fäden in der Hand hält. Stock leitet seit Mittwoch und noch bis mindestens Freitag die große Anhörung der Tesla-Gegner in der Stadthalle Erkner. Da Journalisten wegen der Corona-Abstandsregeln und des Platzmangels nicht in die Halle dürfen, sehen sie ihn auch am Donnerstag nur als Punkt auf den Bildschirmen im Zelt neben der Halle.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.