Berlin - Im Februar starten nicht nur die Anmeldungen für die künftigen 7. Klassen an Gymnasien und Sekundarschulen. 38 Gymnasien, eine Sekundarschule, die Staatliche Ballettschule und das Sport- und Leistungszentrum nehmen Kinder bereits ab der 5. Klasse auf. Für die mathematisch-naturwissenschaftlichen Klassen, die Musikklassen sowie für die Schnelllerner müssen diese Kinder zwischen dem 11. und 14. Februar vor Ort in den Schulen angemeldet werden. Die einheitlichen Tests für die mathematisch-naturwissenschaftlichen 5. Klassen finden dann am 15. Februar statt, jene für die Schnelllerner-Klassen am 16. Februar.

Für alle anderen 5. Klassen können Kinder vom 11. bis zum 20. Februar angemeldet werden. Das betrifft etwa altsprachliche oder bilinguale Klassen mit Englisch, Französisch oder Spanisch. Die Entscheidung über die Aufnahme schickt das bezirkliche Schulamt den Eltern am 11. April 2013 zu, also kurz nach den Osterferien. Hier gilt: Wenn eine Schule mehr Anmeldungen als Plätze hat, gelten feste Zugangskriterien.

Dazu gehören der Notenschnitt der Grundschule und oft ein Aufnahmetest wie an den Schnelllerner-Klassen. Hier lernen Schüler den regulären Schulstoff schneller, so dass noch Zeit bleibt, um bestimmte Aspekte zu vertiefen. Hier zählen Noten in Kernfächern und eine Art Intelligenztest bei der Aufnahme. Zusammen müssen die Bewerber jeweils mindestens auf 15 von 20 möglichen Punkten kommen.