Anne Vorbringer - Routine haben sie ja als Liebespaar. Ob im heimischen Wohnzimmer, auf roten Gala-Teppichen oder vor der Kamera – Anna Loos (41) und Jan Josef Liefers (48) turteln privat, aber auch gerne hin und wieder aus beruflichen Gründen. Liefers verriet im Vorjahr gar, dass er seine Frau vor laufenden Kameras kennenlernte.

Der Film „Halt mich fest!“ aus dem Jahr 2000 blieb zwar vom Publikum weitgehend unbeachtet, die darin enthaltene Bettszene aber brachte Loos und Liefers einander entscheidend näher. Nun steht das Berliner Schauspielerpaar erneut gemeinsam vor der Kamera.

Derzeit wird in den Babelsberger Filmstudios das ARD-Drama „Nacht über Berlin – Der Reichstagsbrand“ gedreht. Im kommenden Jahr jährt sich der verheerende Reichstagsbrand vom 27. Februar 1933 zum 80. Mal, zu diesem Anlass soll die aufwendige Produktion im Fernsehen laufen.

In dem Film von Regisseur Friedemann Fromm („Weissensee“) verliebt sich der jüdische Sozialdemokrat Albert Goldmann (Liefers) kurz vor der Machtübernahme der Nazis in die lebenslustige Henny Dallgow (Loos), deren konservative Familie Albert ablehnt. Trotz widriger Umstände kommen sie immer wieder zusammen, bis im Februar 1933 die Lage auf den Straßen Berlins eskaliert und der Reichstag brennt.

Im Film sind weitere Berliner Schauspieler zu sehen. Franz Dinda („Die Wolke“) spielt Liefers’ jüngeren Bruder Edwin, und Jürgen Tarrach („Ein Mann, ein Fjord!“) gibt den Ballhaus-Besitzer Matze Belzig. Einen Gastauftritt haben Max Raabe und sein Palast-Orchester. Die Dreharbeiten sollen bis September dauern, nach den Aufnahmen in Potsdam geht es weiter nach Leipzig und Köln.