Der Bericht zum letzten NSU Untersuchungsausschuss ist medial etwas untergegangen. Es mag daran gelegen haben, dass bestenfalls Ergänzungen dazu kamen. Nun beginnen die Plädoyers im Prozess gegen den NSU und es wird bald zu einem Urteil kommen. Neben den vielen blinden Flecken, dem grandiosen Versagen des Staates im Fall des NSU, sei hier eine Anmerkung erlaubt: Antisemitismus scheint es beim NSU nicht gegeben zu haben. Er kommt nicht als solcher vor. Weder im Bericht, noch im Gericht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.