Eine neue Smartphone-App informiert Berliner künftig über Aktionen gegen Rechtsextremismus. Sie wird ab Dezember vom Netzwerk „Berlin gegen Nazis“ angeboten.

Auf einer interaktiven Berlin-Karte sollen rechtsextreme Aktionen und Gegenveranstaltungen angezeigt werden, wie das Bündnis mitteilte. Die Nutzer können sich per Push-Meldungen benachrichtigen lassen, wenn sich zum Beispiel Routen von Protestmärschen ändern.

Diese Nachrichten wird es auf Deutsch, Englisch und Türkisch geben. Die App „Gegen Nazis“ kann ab 2. Dezember kostenlos heruntergeladen werden.

Die Internetseite berlin-gegen-nazis.de informiert seit März über Aktionen gegen Rechtsextremismus. Träger des Projekts ist der Verein für Demokratische Kultur. (dpa)

Hier können Sie die App "Gegen Nazis" herunterladen.