Berlin - Sommer, Sonne, viel nackte Haut – recht wahrscheinlich, dass demnächst Berliner oben ohne auf ihrer Picknickdecke sitzen, während ein Apple-Mitarbeiter mit Kamera-Rucksack durch den Park streift. Die Gesichter werden verpixelt sein, wie Apple versichert. Und wer anhand von Tattoos oder anderen Merkmalen trotzdem identifizierbar ist, kann laut Datenschützern gegen die Abbildung vorgehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.