Berlin - Es ist eine viel diskutierte Studie: 65 Prozent der Nichtgeimpften wollen sich nicht impfen lassen, ergab eine am Donnerstag veröffentlichte Forsa-Erhebung im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums. Gleichzeitig steigen die Corona -Zahlen, auch deshalb, weil ein gutes Drittel der Deutschen bisher nicht geimpft ist. Lässt sich daran etwas ändern? Und wenn ja: wie? Auf Nachfragen haben Forschungsgruppen und Hilfsorganisationen Antworten – aber keine einfachen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.