Expertenwissen ist gefragt. Sowohl Mieter als auch Vermieter lassen Materialproben auf Asbest untersuchen. Der gemeinnützige Verein Messzelle an der Technischen Universität Berlin bietet preisgünstige Analysen für Privatpersonen und öffentliche Einrichtungen an. Für die Berliner Zeitung erläutert Umweltberater Peter Gärtner, worauf man achten sollte und wo die Gefahren lauern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.