Wahrheit und Lüge können sich manchmal überschneiden.
Foto: imago/Steinach

Berlin - Über Weihnachten wärmte ich mein Heidenherz an „10 Cloverfield Lane“. Kein neuer Film; also darf ich doch spoilern? Eine Frau hat einen Autounfall. Aus der Bewusstlosigkeit erwacht sie im Tiefbunker eines Preppers, der sie nicht herauslassen und was von einem Angriff durch Außerirdische wissen will. Der angebliche Lebensretter entpuppt sich als Entführer und Mörder. Die Frau entkommt aus dem Verlies. Happy End. Fast. Oben erwarten sie, Überraschung, marodierende Marsianer.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.