Fliegerbombe in Potsdam (Symbolbild). 
Foto: dpa/Julian Stähle

Potsdam - Um genau 11.05 Uhr konnt die Einsatzleitung in Potsdam den Sperrkreis im Ortsteil Pirschheide wieder aufheben: Kurz zuvor hatte Sprengmeister Mike Schwitzke vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg eine nicht explodierte 100-Kilogramm-Fliegerbombe sowjetischer Bauart entschärft. Es war ein Blindgänger, der bei der systematischen Suche nach Altmunition in der Landeshauptstadt im Ortsteil Pirschheide gefunden wurde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.