Berlin - Sie gelten als Organisationen der Sterbehilfe – doch ihr Selbstbild enthält noch einen weiteren Aspekt: Die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) sowie die Vereine Sterbehilfe und Dignitas Deutschland sehen es als eine ihrer wichtigsten Aufgaben an, Selbsttötungen zu verhindern. Das wurde auf der ersten gemeinsamen Pressekonferenz der drei Organisationen am Montag in Berlin deutlich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.