Bitte alles aussteigen! Weiterfahrt mit dem Schienenersatzverkehr! Solche Durchsagen werden die Fahrgäste der S-Bahn in diesem Jahr wieder öfter hören. Am Freitag hat die Deutsche Bahn (DB) ihr Bauprogramm für Berlin vorgestellt. Es sieht vor, mehrere wichtige S-Bahn-Verbindungen zu unterbrechen – zum Teil wochenlang. Auch der Weiterbau der Autobahn A 100 wird in diesem Jahr zu Sperrungen führen. Weil für Autos und Lastwagen eine bis zu sechsspurige Trasse von Neukölln bis Treptow gebaut wird, müssen die Nutzer der umweltfreundlichen S-Bahn auf Busse umsteigen.

Um damit zu beginnen: Im Mai und im Juni wird der S-Bahn-Verkehr zwischen Neukölln und Baumschulenweg an sieben Wochenenden eingestellt, teilte die DB mit. Nördlich der Neuköllnischen Allee, wo die A 100 die Bahn künftig unterquert, werden Hilfsbrücken gebaut.

Die Sperrungen werden nicht die einzigen sein, die für den Autobahnbau nötig sind. Die provisorischen Konstruktionen in Neukölln werden später durch neue Brücken ersetzt, für deren Einbau die S-Bahn -Trasse erneut unterbrochen werden muss.

Weiter nördlich wird dann voraussichtlich 2016 zwischen den S-Bahnhöfen Sonnenallee und Treptower Park der stark genutzte Ring unterbrochen. Erste Planungen sahen vor, den S-Bahn-Verkehr sechs Wochen lang und außerdem an 40 Wochenenden einzustellen, neuere Konzepte gibt es noch nicht.

Ebenfalls am Freitag hat die Bahn offiziell bestätigt, dass die wichtigste Ost-West-S-Bahn-Trasse im Zentrum während der Sommerferien sechs Wochen lang unterbrochen wird, weil Schienen erneuert werden. Betroffen ist der S-Bahn-Verkehr auf der Stadtbahn, die von Zoo über Hauptbahnhof und Alexanderplatz zum Ostbahnhof führt.

Ost-West-Trasse außer Betrieb

Anders als bislang vorgesehen, wird erst der Abschnitt zwischen Zoo und Friedrichstraße erneuert – vom 14. Juli bis 4. August. Dann wird das östliche Teilstück zwischen Friedrichstraße und Ostbahnhof für den S-Bahn-Verkehr gesperrt – vom 4. bis 25. August. Die Regionalbahngleise bleiben in Betrieb, Fahrgäste können aber auch auf Ersatzbusse und die U-Bahn umsteigen, hieß es.

„Wir haben die Sperrbereiche gedreht“, so die Bahn. Anlass waren Bauarbeiten der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) am Zoo, die vom 20. bis 25. August dazu, führen dass dort die U 2 als Umfahrung ausfällt.

Wegen Gleiserneuerungen werden auch andere S-Bahn-Trassen unterbrochen – zum Beispiel Treptower Park – Baumschulenweg oder Hohen Neuendorf – Blankenburg/ Waidmannslust. In Berliner Bahnhöfe und Strecken werden in diesem Jahr 330 Millionen Euro investiert, für Brandenburg stehen 260 Millionen Euro bereit, teilte die Bahn mit.