Grundsätzlich sollen die Berliner in ihren Wohnungen bleiben. Sport an der frischen Luft ist aber erlaubt.
Foto: AFP/JOHN MACDOUGALL

Berlin - Berlin hat am Sonntag zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie Ausgangsbeschränkungen verhängt. Diese greifen stark in den privaten Bereich ein. Bürgerinnen und Bürger müssten sich grundsätzlich in ihrer Wohnung oder Unterkunft aufhalten, teilte die Senatskanzlei am Sonntagabend per Pressemitteilung mit. „Zum Verlassen müssen bestimmte Gründe vorliegen.“ Menschen, die in der Öffentlichkeit angetroffen werden, müssen sich ausweisen und plausibel den Grund für das Verlassen der Wohnung darlegen können. Das soll durch die Polizei kontrolliert werden. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.