Brandenburg/Havel - Aus dem Untergrund geholtes Material, trickreich verfestigt und in die Höhe gestapelt – das Bauen mit Ziegeln hat etwas Urtümlich-Mystisches. Das, was eben noch Boden war, auf dem Wälder standen, Menschen gingen oder Feldfrüchte wuchsen – wird zu Kirchen, Burgen, Palästen, Brücken, Wohnhäusern. Lehm wird durch Menschenwerk Leben eingehaucht. Er leuchtet in der Farbe der jeweiligen Region, gibt ihr ein je eigenes Gesicht. Welcher Baustoff wäre ortsverbundener als dieser?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.