Berlin - Vor fünf Jahren erklärte die Weltgesundheitsorganisation beruflichen Stress zu einer der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts. Der Burnout, das Gefühl des Ausgebrannt-Seins, ist zum Massenphänomen geworden.

„Eine Modediagnose“ so kürlich ein Ärzteblatt. Eine eindeutige Definition des Begriffs existiert in der Medizin bis heute nicht. Was sich dahinter verbirgt, ist oft eine Depression, gepaart mit physischen und psychischen Symptomen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.