In der Nacht zum Donnerstag wurde in Niederschönhausen das Auto des AfD-Politikers Ronald Gläser angezündet.

Foto: Eric Richard

Berlin - Auf das Auto des stellvertretenden Berliner AfD-Fraktionschefs Ronald Gläser ist ein Brandanschlag verübt worden. Anwohner bemerkten die Flammen am Donnerstagmorgen und alarmierten die Feuerwehr nach Niederschönhausen. Der Golf wurde stark beschädigt. Ein weiteres Auto wurde in Mitleidenschaft gezogen. Der polizeiliche Staatsschutz übernahm die Ermittlungen, weil der Verdacht besteht, dass Linksradikale die Tat verübten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.

Weitere aktuelle Themen