Am Dienstagnachmittag entdeckten Bundespolizisten bei der Kontrolle eines Kleintransporters Karosserieteile eines gestohlenen Tesla S auf dessen Ladefläche. Den 40-jährigen Fahrer des Transporters nahmen sie vorläufig fest.

Einer Streife fiel auf der Autobahn 12 ein in Litauen zugelassener Transporter auf, der sich auf dem Weg zur Grenze befand. Bei der Kontrolle an der Anschlussstelle Müllrose entdeckten die Beamten acht Einzelteile eines Tesla S.

Fahrer legt gefälschte Rechnung vor

Der 40-jährige Fahrer gab an, die Fahrzeugteile in Amsterdam gekauft zu haben und legte dafür eine gefälschte Rechnung vor. Eine Überprüfung der Karosserieteile ergab, dass diese zu einem vor vier Tagen in den Niederlanden gestohlenen PKW gehören.

Die Elektro-Limousine hat einen Marktwert von ca. 70.000 Euro. Die Beamten stellten die Fahrzeugteile sicher und leiteten gegen den litauischen Fahrer des Kleintransporters ein Ermittlungsverfahren wegen Hehlerei ein. (BLZ)