Die Behörde komme in einem Bericht für den Haushaltsausschuss des Bundestages auf 475 Millionen Euro für Baukosten und Grunderwerb, sagte der Sprecher Martin Winter am Donnerstag in Bonn. Im Jahr 2007 seien noch 420 Millionen Euro errechnet worden. Winter bestätigte damit Medienberichte vom Donnerstag.

Details könne er nicht nennen, weil der in dieser Woche an den Ausschuss übermittelte Bericht vertraulich sei. In die 475 Millionen Euro noch nicht eingerechnet seien die Planungskosten, die vom Land übernommen würden, erläuterte der Sprecher.

Mit dem 3,2 Kilometer langen Ausbau der Stadtautobahn von Neukölln bis zum Treptower Park soll eine bessere Anbindung der Gewerbegebiete im Ostteil Berlins erreicht werden. Der Streit um die A100 hatte nach der Abgeordnetenhauswahl im September die Verhandlungen über eine rot-grüne Landesregierung scheitern lassen. (dpa)