Cottbus - Spektakuläre Sprünge, viel Tempo und jede Menge Spaß: Axel Webster rast mit seinem Rad über Hügel und durch Täler, er überholt einen anderen Fahrer und legt sich auf dem Trainingsplatz mit den Rampen und Anstiegen gekonnt in die nächste Kurve. Was wie ein halsbrecherisches Hobby aussieht, ist viel mehr: Es ist die Sportart deretwegen zwölf Jugendliche an die Lausitzer Sportschule in Cottbus gekommen sind: BMX.

Bicycle Motocross steht für Stunts auf dem Fahrrad. Die Idee ist einfach: Die Fahrer müssen in möglichst kurzer Zeit mit dem kleinen BMX-Rad einen vorgegebenen Parcours bewältigen. Nach dem Start von der fünf Meter hohen Rampe geht es mit bis zu 15 Meter weiten Sprüngen über eine kurvige Piste.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.