Köln - Lina Mikaelson postet auf ihrem Instagram-Account Fotos eines friedlichen schlafenden, Babys in rosafarbener Jacke mit Schnuller im Mund. Darunter ein Bild von einer Kleiderstange mit vielen winzigen rosafarbenen Strampelanzügen, auf dem steht: „Alle Kleider für Emilia.“ Es gibt auch ein Foto von Lina Mikaelson, wie sie lächelnd ein schlafendes Baby im weißen Kleid auf dem Arm hält. Bilder von stolzen Eltern mit ihren Nachwuchs sieht man häufig auf Instagram. Doch Emilia ist kein echtes Baby. Emilia ist eine Puppe. Und Lina Mikaelson, die nur auf Instagram so heißt, eine sogenannte „Reborn Mum“.

Die Puppen sollen so echt wie möglich aussehen

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.