Der Mann aus Wendisch Rietz im Landkreis Oder-Spree sei am Montag im Wasser plötzlich untergegangen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Die Ursache war zunächst unklar. Eine Begleiterin habe noch versucht, ihn zu retten - erfolglos. Feuerwehrleute bargen den Mann und brachten ihn ans Ufer. Ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Todesursache.

Bereits am Wochenende starben in Berlin und Brandenburg vier Menschen beim Baden: Am Samstag kam ein 35-Jähriger am Plötzensee ums Leben, in Oranienburg ein 69-Jähriger. Am Sonntag wurde in der Havel nahe Rathenow die Leiche eines Mannes gefunden. Bereits am Freitag ertrank ein 23-Jähriger im Schwimmbecken des Badeschiffes in Berlin-Treptow. (dpa)