Berlin - Acht Monate nachdem die Eintrittspreise für die Berliner Bäderbetriebe erhöht wurden, bittet das Landesunternehmen erneut zur Kasse. Am Freitag beschloss der Aufsichtsrat eine neue Tarifstruktur für 2014. Auch wenn man sich noch nicht offiziell im Detail äußern will, ist eines sicher: Zu den begehrten Öffnungszeiten wird das Baden teurer. Laut Informationen des Rundfunks Berlin Brandenburg (rbb) soll der Preis für ein Einzelticket auf 5,50 Euro (statt bisher 4,50 Euro) steigen. Dafür soll das Schwimmen in schlechter besuchten Zeiten, etwa über Mittag, günstiger werden. Die Bäderbetriebe erhoffen sich so Mehreinnahmen von jährlich 2,2 Millionen Euro.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.