Berlin - Das Regierungsviertel ist seit Montag eine Hochsicherheitszone. Anwohner der Wilhelmstraße wurden am Wochenende darüber informiert, dass sie von Mittwochmittag bis Freitagmittag die Fenster geschlossen halten müssen.

Außerdem wurden sie aufgefordert, die Wohnung nicht ohne Personalausweis zu verlassen sowie verdächtige Beobachtungen sofort der Polizei zu melden. Der Grund für die Aktion ist der Besuch des scheidenden US-Präsidenten Barack Obama.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.