Die Jägerschaft wird aufgerufen, jetzt noch mehr Wildschweine zu jagen.
Die Jägerschaft wird aufgerufen, jetzt noch mehr Wildschweine zu jagen.
Foto: dpa/Jens Büttner

Berlin - Der bundesweit erste Fall von Afrikanischer Schweinepest (ASP) wurde am Donnerstag der vergangenen Woche in Brandenburg festgestellt, am Montag folgten fünf weitere Fälle, am Donnerstag dann der siebte Fall. Deutschland gilt nicht mehr als ASP-frei und das Fleisch kann in viele Länder nicht mehr exportiert werden. Ein Gespräch mit Henrik Wendorff, dem Präsidenten des Brandenburger Bauernverbandes, über die Folgen für die Landwirte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.