Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung.
Foto: dpa/Jörg Carstensen

Berlin- Wenn’s einmal läuft, dann läuft’s. Kaum hatte Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) auf dem Landesparteitag einhelliges Lob für ihre Arbeit am Mietendeckel eingeheimst, setzte sie noch einen drauf. „Nach dem Mietendeckel müssen wir über die Bodenpreise reden“, sagte sie in ihrer Rede. Diese seien viel zu hoch, lüden zur Spekulation ein und seien damit die größte Neubaubremse. „Wir müssen deswegen preissenkende Beschlüsse fassen“, sagte Lompscher unter großem Applaus.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.