Berlin - Aha, neben der doppelten Impfung, der Maske und einer Anmeldung mit frischem Lichtbild ist auch noch ein aktueller Corona-Test erforderlich, um backstage im Friedrichstadt-Palast einer Probe zuschauen zu dürfen. Ist das nicht schon ein bisschen pathologisch, jetzt, wo die Regeln gerade lockerer werden? Vielleicht – aber diese Vorschriften sieht das sogenannte Tüv-Siegel „Geprüfter Infektionsschutz“ vor, den dieses Theater als erstes in Deutschland tragen darf. Wer Corona-Maßnahmen lästig findet, höre, wie die 40 Tänzerinnen im Ballettsaal schweißtreibend proben: mit Maske, ohne Maulerei, dazu zwei PCR-Tests pro Woche.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.