Der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB) drohen erhebliche Mehrkosten für die Entschädigung der Anwohner am zukünftigen Hauptstadtflughafen BER. Wie die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow am Donnerstagabend mitteilte, hält sie das Vorgehen der FBB bei der Ermittlung der Entschädigungshöhe für rechtswidrig. Bürgermeister Ortwin Baier (SPD) erklärte, dass er der Gemeindevertretung empfehlen werde, gegen die FBB zu klagen. „Unsere Gemeinde wird nicht tatenlos zusehen, wie tausende unserer schallschutzberechtigten Einwohner zu Sparschweinen dieses kriselnden Flughafenprojekts gemacht werden“, sagte er. Sollte Blankenfelde mit einer Klage Erfolg haben, könnte das Flughafenprojekt wesentlich verzögert werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.