Berlin - Neue Tests, alte Probleme: Die Technik im neuen Schönefelder Flughafenterminal funktioniert weiterhin nicht richtig. Probeläufe haben in dieser Woche gezeigt, dass ein wichtiger Bestandteil der Brandschutzanlage immer noch nicht frei von Fehlern ist. Die Tests ergaben, dass nicht alle Türen im Gebäude korrekt gesteuert werden, erfuhr die Berliner Zeitung aus Kreisen der Flughafengesellschafter.

Zur Ausrüstung des BER-Terminals gehören Türen, die verhindern sollen, dass sich bei einem Feuer Rauch ausbreitet. In den vergangenen Monaten hatten Insider berichtet, dass die Steuerung dieser Türen zu den Schwachstellen der Brandschutzanlage gehöre. So seien viele Türen zunächst nicht oder nicht richtig verkabelt worden. Die neuen Testreihen haben nun gezeigt, dass die Türsteuerung immer noch ein Problembereich ist. Manche Türen hätten sich in bestimmten Situationen nicht geöffnet, hieß es. In einem anderen Fall sei die falsche Tür aufgegangen, so die Flughafengesellschaft FBB.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.